079 517 04 27 info@dorntherapie.blog

Es hat auch auf Babys eine grosse Auswirkung, wenn die zb die Wirbelsäule verschoben ist. Hier kann die Dorntherapie eine sehr gute Möglichkeiten bieten. Da Sie sich die Babys ja in der Körperlichen Entwicklung befinden. Ihre Knochen, Nerven, Gelenke, Organe sind ja erst am Start der grossen und langen Entwicklung. Mit der Dorn Methode ist hier ein Zusammenspiel von Therapeut und Eltern.

Bei den Erwachsenen sind Schmerzen ein Zeichen, dass etwas an der Wirbelsäule verrutscht oder ein Nerv sogar eingeklemmt ist. Bei Babys ist dies nicht der Fall. Babys machen sich durch schreien zappeln, weinen, Schlafstörungen bemerkbar. Kleinkinder können ja dann schon sprechen oder sich bemerkbar machen, wenn es wo weh tut. Nicht immer ist ja auch der Ort wo es weh tut, der Ort den man in der Dorn Therapie behandeln muss. Da der Körper ja ein riesiges Zusammen Spiel verschiedenster Systeme ist.

Dorn Therapie bei Babys

Wie Babys zu verschobenen Gelenken oder Wirbeln kommen.

Sie können ja noch nicht sagen was es ist, oder wo es schmerzt. In vielen Fällen werden dann durch Schulmedizinische Symptome zugeordnet, dabei kann es sehr gut sein, dass sich durch die Geburt  und deren starken Kräfteeinwirkungen eine Verschiebung an den Halswirbeln und den oberen Brustwirbeln ergeben. Oft sind Beinlängen Differenzen eine Ursache.

Es kann aber auch durch das Falsche Anheben, in den Händen halten, Drehen oder sogar das Ablegen, fallen lassen zu einer Fehl Korrektur führen.

Es kann auch das Hüftgelenk, die Lendenwirbel oder das Kreuzbein verschoben sein. Oder zu grosser Zug auf die Beine ausgeübt worden sein.

Vieles kann und wird der Körper der ja im Aufbau ist und weiss was im gut tut durch unbewusste Bewegungen wieder in Ordnung bringen. Es kann aber auch Gut sein, dass es so bleibt. Hier bietet die Dorn Therapie eine einfache, sehr sanfte Möglichkeit um den entgegen zu wirken.

Dorn Therapie bei Babys

Wie Babys mit der Dorn Therapie / Methode behandelt.

Eine solche Behandlung ist ein zusammen Spiel von Baby, Therapeut und Mutter oder Vater. Das Baby gibt hier den Ton an und macht sich klar bemerkbar. Die Behandlung wird sehr sanft ausgeführt. Dem Baby das Gefühl gegeben, dass es etwas Gutes für das Baby ist. Es braucht seine Zeit

Vorgehen:

Baby in Rückenlage

Die Finger an das Gesäss und das Hüftgelenk schieben

Bein mit dem Finge in Richtung Unterlage bewegen

Mutter oder Vater Instruieren, dass sie dies täglich und ohne Druck ausüben sollen. Und so ein sehr gutes Ziel erreichen werden. In einigen Tagen oder Wochen nochmals einen Termin ausmachen, denn mit der Zeit vergisst man den Handgriff oder die Vorgehensweise und macht es vielleicht auch noch falsch, was dann dem Baby und den Eltern nichts bringt.

Schwangerschaft

Der Fötus entwickelt sich und für die Mutter verändert sich den 9 Monaten auch sehr viel. Darum ist es auch für die Mutter von grösster Wichtigkeit, dass sie kein schiefes Becken oder Beinlängendifferenzen hat. Dies macht es der Mutter und dem heranwachsenden Kind nur unnötig schwer. Auch die Lendenwirbel werden in dieser Zeit stark beansprucht.

Die Dorn Therapie / Methode kann auch helfen die wehen auszulösen.

Dorn Therapie bei Babys

Hier geht es zum Termin

https://www.timify.com/de-ch/profile/dorn-therapie-uri/

 

 

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden!
No votes yet.
Please wait...