079 517 04 27 info@dorntherapie.blog

Faszien sind im hauptsächlichen Bindegewebe. Sie sind fast überall im Körper. Sie befinden sich auch in Knorpel von Knochen oder Gelenken. Bildlich kann man sich diese wie die Weise Haut bei Zitrusfrüchten vorstellen. Oder sogar das Fleisch. Es ist ein buntes Netzwerk aus dem unser Körper besteht. Durch den Druck und Massage mit dem Ball werden die Faszien geschmeidiger. Es ist eine grössere Beweglichkeit möglich. Sie sorgen auch für eine Leistungssteigerung im Sport.

Wie kann man Faszien lösen?

Mit Massage wird Nährstoffaustausch im Bindegewebe angekurbelt. Die Verklebungen der Faszien lösen sich. Dies kann effektiv mit einem Ball oder Rolle ausgeführt werden.
Oder durch das sanfte Dehnübungen.

Welcher Ball / Kugel ist der Richtige?

Wer sich einen Faszien Ball zu legen möchte. Sollte wissen für was welche Bälle zu verwenden sind.

Ein mittelgroßes Modell Durchmesser von 10 cm ist für flächige Massagen. In einem grossen Umkreis.

Ein kleines Modell Durchmesser von 6 bis 8 cm ist für kleine Hartnäckigen Massagen. Wo man Punktuell auf dem Schmerzpunkt arbeitet.

Hier den Link klicken:

Faszien Ball / Kugel

Wie verwendet man Ball?

Man rollt mit dem Ball in langsamen, kreisenden und Spiralförmigen Bewegungen an einer Stelle. Der Druck auf den Ball bestimmt die Stärke.

Wo kann ich dem Ball anwenden?

Je nach Körperteil gibt es verschieden Ideen. Ob an der Wand oder auf dem Boden. An Schulter, Arm Brustbereich oder auch am Bein. Am Boden ist es sicher einfacher, da der Ball an der Wand schneller weg rollt.

Wie lange sollte man mit dem Ball arbeiten?

Den Bereich vom Triggerpunkt ca. 30 – 90 Sekunden massieren. Danach andere Stellen massieren.

Hier den Link klicken:

Faszien Ball / Kugel

 

 

No votes yet.
Please wait...