079 517 04 27 info@dorntherapie.blog

Hier ein kleiner Erfahrungsbericht was die Dorn Therapie bewirkt. Skoliose ist eine Verkrümmung der Wirbelsäule. Sie kommt nicht plötzlich, sondern mit der Zeit. Es braucht dann auch je nach stäke mehrere Behandlungen.

Ich hatte vor wenigen Tagen ein Telefonat erhalten, eine jüngere Frau rief vor dem Mittag an und fragte ob ich kurzfristig einen Termin hätte. Sie habe starke Rückenschmerzen und wisse nicht weiter.

Wir trafen uns am Abend in der Praxis, natürlich mit Masken wie es sich zu dem momentanen Kriese gehört. Am Gespräch und kennen lernen war schnell klar, dass nicht nur der Rücken stark schmerzte auch der Hals und Nacken. Da zu kamen Probleme mit dem Zähnen.
In diesen Momenten ist es wichtig heraus zu finden was alles weh macht um so eine gesamte Bild erkennen zu können. So kann man dann auch feststellen, wenn sich was verbessert oder auch verschlechtert. Mit der Stufe 1 das beste bis Stufe 10 das schlechteste kann man dies einfach testen. Es geht auch darum das Vertrauen zu gewinnen. Vertrauen und Offenheit sind eine grosse Grundlage um helfen zu können. Auch die Sympathie hat hier einen grossen Stellenwert.

 

Die Behandlung

Nach dem Besprechen und klären der offenen Fragen ging es an die Behandlung. Am Anfang war es etwas schwierig da für sie noch vieles unbekannt war. Doch dies legte sich immer mehr.
Bei der Kontrolle der Beinlängen konnte ich nur eine keine Verlängerung des linken Beines feststellen. Dies geschieht im liegen und auch das massieren und lösen der Muskeln. Es ist sehr entspannend und wohltuend. Durch Massage von Hand und mit dem Massagerät lösen sich schon Verspannungen. Ein wohltuendes Gefühl kommt und dies hilft sich auch dass sich das Verspannte lösen darf.

Doch bei der Kontrolle beim Becken war schnell klar. Definitiv ein wenig schief, doch dies gibt es immer wieder. Sie sagte ihre Hüfte mache weh. Mit dem sanften Drücken und leichten Bewegungen ging es den Rücken aufwärts. Die Schmerzen liessen nach. Der Rücken war gar nicht in der richtigen natürlichen Form, sondern etwas verdreht. Dass war von Auge zu sehen. Das linke Schulterblatt kam auch mehr raus. Der Begriff dafür ist Skoliose.
Ich arbeitete mich sanft den Rücken aufwärts. Als sie plötzlich wieder mit aufrechter Haltung vor mir stand. Die Wirbelsäule hatte wieder ihre natürliche Form gefunden. Die Wirbel waren etwas verschoben gewesen und hatten die Schmerzen ausgelöst.

 

So schnell können Skoliose Schmerzen verschwinden

Als sie sagte, “dass sie jetzt auch wieder klarer und besser sehen konnte und die Schmerzen stark nachgelassen hätten” war mein Glückgefühl riesig. Ich hatte davon gehört, dass es bei einer Skoliose schnell gehen kann. Doch so schnell, dass hätte ich nicht geglaubt. WOW so was hatte ich noch nicht gesehen.
Mit der Zeit löste sich auch die Verspannung am Nacken, den Schulter und am Kopf. Dies war mit den Händen spürbar. Auch den Rest wie die Finge und Beine wurden sanft massiert.

 

Schmerzen und schmerzfrei sind oft sehr nahe bei einander

Es war ein tolles Gefühl in ein strahlendes Gesicht schauen zu könne, welches mit Scherzen in die Praxis gekommen war. Und jetzt um vieles Glücklicher die Praxis verlassen konnte.
Wenige Tage später kam sie nochmals, da noch schmerzen am Bereich der Lunge waren. Auch diese konnten sanft gelöst werden.
Egal was kommt es gibt, wenn möglich immer eine komplette Behandlung. Nicht nur der Bereich der weh macht.

 

 

 

 

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden!
No votes yet.
Please wait...